Das nächste TT-Festival findet statt vom Montag 29. Mai bis Samstag, 10. Juni 2023.

Die "Practice Week" beginnt am Montag, 29. Mai, nachmittags mit den ersten Trainingsläufen aller Klassen. Von Dienstag, 30. Mai, bis Donnerstag, 01. Juni, finden die Trainingssessions in den Abendstunden ab 18:00 h statt.

Am Samstag, 03. Juni, beginnt die "Race Week", erstmals seit Bestehen der TT, mit dem Rennen 1 der Supersport-Klasse und dem Rennen 1 der Sidecars.

Am Sonntag, 04. Juni, findet das Rennen der Superbike TT statt. Somit gibt es 2023 erstmals keinen "Mad Sunday".

Am Montag, 05. Juni, ist Rennpause und quasi "Mad Monday".

Dienstag, 06. Juni und Mittwoch, 07. Juni sind wieder Renntage, mit Rennen 2 Supersport, Rennen 1 Superstock, Rennen 1 Supertwin und Rennen 2 Sidecar statt.

Nach einem weiteren Tag Rennpause am Donnerstag gehen am Freitag,, 09. Juni, die Rennen 2 der Klassen Superstock und Supertwin an den Start.

Den Abschluss des TT-Festivals bildet, ebenfalls Premiere bei der TT am Samstag, 10. Juni, das Rennen der Senior TT.

Hier das wichtigste in Kürze:


Unterschied Trainingswoche / Rennwoche:

Der Trubel während der Trainingswoche ist nicht ganz so stark wie während der Rennwoche. Das bedeutet aber nicht, dass in diesem Zeitraum gar nichts los ist!

In der ersten Woche findet sich alleine schon vom TT-Zeitplan aus mehr Zeit u. Gelegenheit, die Insel im Rahmen der einen oder anderen Tour zu erkunden. Auch für sportlich orientierte Fahrer ist es eine einzigartige Gelegenheit, den TT-Kurs bei gemäßigtem Verkehr in zügigem Tempo zu umrunden. Ebenso besteht für Fans der Rennfahrer u. –Maschinen die Möglichkeit das Fahrerlager zu besichtigen und mit etwas Glück ergibt sich die Möglichkeit zum kurzen Plausch sogar mit einem der Superstars, wie John McGuinness, Michael Dunlop, Peter Hickman, Dean Harrison usw.

Dies alles kann man grundsätzlich auch während der Rennwoche machen, dann werden aber der TT-Kurs und das Fahrerlager „rappelvoll“ sein.

Besonderheit in der Trainingswoche:


Am Samstag und Montag finden auf dem „Billown Circuit“, einem Straßenrundkurs im Südwesten der Insel Man, die sog. „Pre-TT Classic Races” statt. Das sind Rennen mit klassischen Rennmotorrädern u. – Gespannen. Die Motorräder kann man dort im Fahrerlager oder am Dienstag beim Concours d´Elegance auf dem Marktplatz in Castletown aus nächster Nähe anschauen.

Während der Trainingswoche finden von Montag bis Freitag die Trainingsläufe aller Rennklassen statt. Somit hat man Gelegenheit, den Rennfahrern an mindestens 5 verschiedenen Stellen des TT-Kurses zuzusehen. Tagsüber kann man in aller Ruhe die Insel erkunden, oder selber flotte Runden über den TT-Kurs drehen.

Erstmals seit Bestehen der TT wurde der Ablaufplan für die Rennwoche komplett geändert: Es gibt 2 zusätzliche Rennen, jetzt insgesamt 10 und deswegen nur noch 2 rennfreie Tage, das sind Montag und Donnerstag

Möglichkeiten für Motorradtouren auf der Insel oder flotte Runden auf dem TT-Kurs bestehen somit nur noch an diesen beiden rennfreien Tagen. Dann wird es aber auch sonst überall entsprechend voll sein.

Als Entscheidungshilfe „Training oder Rennen?“ kann folgende Empfehlung gegeben werden:
Ein echter Rennsportliebhaber mit Interesse an den Maschinen, den Fahrern oder auch der Insel selber, ist mit der Trainingswoche besser bedient.

Wer die TT als Show mit entsprechender Action, Rahmenprogramm und dem Trubel darum herum erleben will, der bekommt das während der Rennwoche geboten.

Hinweis „Mad Sunday“:

Der Mad Sunday war bisher traditionell der rennfreie Sonntag zwischen Trainings- und Rennwoche. Der Begriff rührt daher, dass nur an diesem Tag der Streckenabschnitt von Ramsey nach Douglas (auf dem keine Geschwindigkeitsbegrenzung gilt) zur Einbahnstraße umfunktioniert wurde und somit jeder „voll angasen“ konnte. Bei mehreren tausend „Hobbyrennfahrern“ kann man sich vorstellen, wie gefährlich und „mad“ das war. 2023 ist dieser Sonntag aber ein Renntag und somit ist der Mountain Course von morgens bis spätnachmittags für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Seit 2007 wird diese Einbahnregelung jedoch während des gesamten TT-Festivals aufrechterhalten, was zu einer entsprechenden Entzerrung geführt hat, weil man jetzt 2 Wochen lang jeden Tag ohne Gegenverkehr entlang fahren kann.
Es ist quasi jeden Tag „Mad Sunday“ – für denjenigen, der will,..


© Copyright 2022 - Isle of Man Tour | Mo-TT Motorrad-Trainings und Touren - info(at)mo-tt.de - Datenschutz - AGB - Impressum

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Ihre Daten werden gemäß der aktuellen DSGVO behandelt. Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung